• Sie sind hier:
  • Startseite

Suchfunktion

 Amtsgericht Brackenheim

Herzlich Willkommen auf der Internetseite des Amtsgerichts Brackenheim


Wir ziehen um!
Ab Februar 2019 ändert sich unsere Anschrift: 

In der Kalenderwoche 5/2019 ziehen wir in unser neues Gebäude.

Ab dem 01.02.2019 sind wir für Sie unter folgender Anschrift zu finden:



Maulbronner Straße 8
74336 Brackenheim


Wir bitten Sie, dies für Ihren Schriftverkehr mit uns zu berücksichtigen.

An den sonstigen Kontaktmöglichkeiten ändern sich für Sie nichts. Telefonisch, per E-Mail und Fax sind wir unter den bestehenden Nummern und Adressen für Sie erreichbar.

Lediglich während der Umzugswoche wird unsere Erreichbarkeit kurzzeitig eingeschränkt sein, da wir unsere Telefonanlage und Netzwerk-Komponenten umziehen müssen.

Derzeitige Adresse/Postanschrift

Amtsgericht Brackenheim
Schloßplatz 2
74336 Brackenheim

Telefon:
(07135) 9878 0 (Zentrale)

Telefax:
(07135) 9878 21

Email: poststelle@agbrackenheim.justiz.bwl.de


Informationen nach Artikel 13 und 14 der Datenschutz-Grundverordnung finden sie hier.



Neuerungen zum 01.01.2018 bzgl. der Notariatsreform

In Zuge der Notariatsreform in Baden-Württemberg gehen zum 01.01.2018 die Zuständigkeiten für  Betreuungssachen von den Notariaten Brackenheim und Güglingen auf das Amtsgericht Brackenheim über. Die Nachlassachen von den Notariaten Brackenheim und Güglingen gehen auf das Amtsgericht Heilbronn - Nachlassgericht - über.

Falls Sie mit dem Amtsgericht in Betreuungsangelegenheiten Kontakt aufnehmen möchten, tun Sie dies bitte nur schriftlich oder per Telefax. Anfragen per E-Mail können wir generell nicht bearbeiten. Von telefonischen Anfragen und persönlichen Vorsprachen bitten wir abzusehen.

Viele häufig gestellte Fragen haben wir für Sie im Internet beantwortet und auch einige Antragsformulare vorbereitet. Daher empfehlen wir Ihnen auf jeden Fall vor einer Kontaktaufnahme, dass Sie einen Blick in unsere FAQ-Liste werfen.

Wir bitten hierfür ausdrücklich um Ihr Verständnis. 



Wichtiger Hinweis: 

Aus Sicherheitsgründen sind Einlasskontrollen im Gerichtsgebäude möglich. Bitte halten Sie hierfür einen Ausweis mit Foto und gegebenenfalls Ihre Ladung bereit. Rechtsanwälte und Behördenvertreter werden gebeten, sich im Falle von Einlasskontrollen mit ihrem Anwalts- bzw. Dienstausweis auszuweisen. Das Mitführen von gefährlichen Gegenständen, die geeignet sind, Verletzungen herbeizuführen, ist grundsätzlich nicht erlaubt.

 

Fotografieren und Filmen ist in Gerichtsgebäuden grundsätzlich nicht erlaubt. In Einzelfällen können Sie jedoch vorab schriftlich eine Genehmigung beantragen.


 

 

 

Fußleiste